Maschinen

Lasersysteme

Die Präzisionssysteme unserer LD-, TGC- und DLC-Serien bieten alle Vorteile der kontaktlosen Glasbearbeitung. Hybridmaschinen, die mehrere Technologien (Grüner Laser, CO2 Laser, Rädchen) kombinieren, sowie individuelle Kundenanpassungen und Systemintegrationen sind ebenfalls realisierbar.

LD-Serie

  • Grüner Laser
  • Bohren, Markieren, Strukturieren und Ablation von Freiformen
  • Substratdicke von 0.3mm bis 50.0mm
  • exakt rechtwinklige Bearbeitungen
  • Anfasung während des Bohrprozesses möglich
  • hohe Ausbeute mit hoher Genauigkeit
  • platzsparende Stand-Alone Einheit mit einfacher Bedienoberfläche
  • integrierte Absaugung
    .
Ausführungen: Max. Substratgröße:
LD600 600mm x 900mm
LD600

TGC-Serie

Die patentierte CO2-Lasertechnik von MDI macht Einsatz und Handhabung von Dünnstglas nicht nur in der Versuchsphase, sondern auch in der industriellen Fertigung möglich.

  • CO2-Laser
  • extrem belastbare Schnittkanten ohne Mikrorisse
  • Aufrollen von Gläsern von 30µm bis 200µm Glasstärke
  • keine Splitter da kein Materialabtrag
  • keine zusätzlichen Spannungen im Glas
    .
Ausführungen: Max. Substratgröße:
TGC1350 1200mm x 1700mm
TGC1350

DLC-Serie

  • CO2-Laser
  • präzise und saubere Schnittkante mit 3 – 4 mal höherer Kantenfestigkeit im Vergleich zu konventionell (mittels Rädchen) geschnittenem Glas
  • maximale Ausbeute bei minimalem Ausschuss
  • Dünnstglas (z.B. 100µm) mit hoher Ausbeute
  • optische Glaskantenqualität
  • keine Mikrorisse oder Absplitterungen
  • kein Materialverlust während bzw. nach dem Schneideprozess
  • keine Glasstaubpartikel, daher für Reinraumbedingungen geeignet
    .
Ausführungen: Max. Substratgröße:
DLC600 500mm x 500mm
DLC600

Systemintegration

Für individuelle Laserapplikationen wie Bohren, Schneiden, Strukturieren und Entschichten liefern wir Ihnen Bearbeitungsbrücken mit

  • Festkörperlaser (1064nm / 532nm)
  • UV-Laser (355nm)
  • CO2-Laser (10600nm)

Eine Vielzahl solcher kundenbezogenen Systemintegrationen befindet sich bereits im Einsatz, alle Systeme sind rund um die Uhr in Betrieb. Das Transportsystem wurde jeweils vom Kunden bereitgestellt.

Laser Brücke

Sondermaschinen

In Kooperation mit dem Fraunhofer IZM haben wir eine Anlage zum Laserfügen von Glasfasern und Glaskapillaren für Kommunikation und Sensorik entwickelt.

  • Verbinden von Glasfasern und Glassubstraten / Linsen
  • aktives Alignment mit einer Positionierungsgenauigkeit von ±1µm und besser
  • hoher Grad der Automatisierung für kurze Prozesszeit
  • sehr hohe optische Transparenz durch Wegfall des Klebstoffs
  • hohe mechanische Stabilität und Verlässlichkeit

Weitere Informationen finden Sie auf der Fraunhofer IZM Webseite

FaserLinse